«  Prev. Page: Die ArmeeJahre
1911 - 1918
Next Page: Autor und Journalist  » 

Hans Margulies (1889 - 1960)

Verlobt, aber ...


In 1919 war Hans verlobt.
Wie weiss ich das ? Weil ich es in einem Buch gelesen habe !
Oder, genauer gesagt, ich habe es in fünf Bücher gelesen !!!!!

Neulich gab ich Hans margulies in die "Google Bücher" Suchmaschine ein und wurde damit überrascht, fünf Bücher über Joseph Roth zu finden, wo Hans erwähnt wurde. Die Bücher selber waren nicht über Google-Books verfügbar, aber ich habe es geschafft, alle Bücher in den hiesigen Büchereien zu finden.

Friederike (Friedl) Reichel
Kaffeehaus Herrenhof
Die Geschichte läuft wie folgt ab:
In 1919 war Joseph Roth in seinem 'lokale' Café-Haus in Wien, wo er eine junge Dame sah: Friederike Reichler. Sie war mit dem Journalist Hans Margulies verlobt. (Manche berichten, dass bei dieser Begegnung dabei gewesen wäre, andere Berichten sagen, sie sei allein gewesen.

Joseph fing an, um Friederike (Friedl) zu werben, und brach die Verlobung zu Hans ab.

Friederike (Friedl) Reichel
Joseph Roth
Joseph Roth, zu der Zeit auch Journalist, arbeitete für die "Neue Tage" Zeitung, die insolvent wurde. Deshalb ist er dann nach Berlin gegangen. Friedl ging zuerst mit, aber nach eine Weile ist sie zurück nach Wien gekommen. Roth blieb mittels Briefe und gelegentliche Reisen nach Wien mit ihr im Kontakt, aber dann, in 1922 schrieb sie ihm, dass ihre Eltern sie unter Druck setzten, dass sie wieder mit Hans verlobt sei, und ihn bald heiraten müsste.
"Ich kann dich nicht vergessen, aber ich muß heiraten."
Letter from Friederike to Joseph Roth[1]

Roth kam sofort nach Wien und ein paar Tage später, am 5. März 1922 wurden Joseph Roth und Friederike Reichler im Wiener Pazmaniten Tempel verheiratet.


So weit, so gut, aber ... es gibt ein paar "Löcher" in dieser Geschichte !

Marriage certificate, Roth/Reichel Joseph Roth heiratete Friederike am 5. März 1922 nachdem ihre Eltern sie unter Druck gestzt hatten, Hans zu heiraten ....
Marriage certificate, Margulies/Remenyi
... aber Hans heiratete Maria Remenyi am 26. Juni 1920 !

Alle fünf Quellen berichten, dass Friedl die Verlobte von Hans Margulies war. Es ist zwar möglich, dass einer der Autoren "Hans Margulies" schrieb, ohne zu überprüfen, und die anderen vier ihn einfach abgeschrieben haben, aber das finde ich sehr unwahrscheinlich.

Vier dieser Bücher sind "normale" Biographien, aber das Buch von Soma Morgenstern wurde von einem Fruend von Joseph Roth geschrieben, und besteht eher aus Geschichten und Erinnerungen, als das es eine reine Biographie wäre. Morgenstern beschreibt Hans sehr genau und später klagte er Roth an, er würde Hans Verlobte ihm wegstehlen, nicht wei er sich in sie verliebt hätte, sonderm weil Hans ein Monokel trug ! (sehe Bild 4 unten).
In 1913 als er einn jungen Student war, wurde Roth oft belächelt, weil er einen Monokel trug. Als er Hans mit einem Monokel im Café sah, kam wahrscheinlich seine Erinnerungen daran hoch.
Da saß auch auch das Mädchen Friedl, an der Seite ihres Bräutigams, Hans Margulies. Das war ein junger Journalist, der zur Zeit, da Joseph Roth noch Polizeireporte für Wiener Arbeiter-Zeitung schrieb, schmissige Sportberichte verfaßte, die er gerne mit englischen Fachausdrücke wie endspurt, grandioser finish und ähnlichem Zierat verbrämte. Er trug auch ein Monokel, was Joseph Roth, der am selben Tisch zu sitzen pflegt, nicht wenig ärgerte, obwohl - oder, wie man's nehmen will, weil - er selbst im Jahre 1913 als junger Student auch ein Monokel zu tragen pflegte, was bei seinen nächsten Freunden (zum Beispiel bei mir) nicht wenig Hohn erregte. Ich erwähne dieses eigentlich lächerlich belanglose Vorkommnis, weil ich im Ernst überzeugt bin, daß Joseph Roths Interesse für die Braut von Hans Margulies mit dem Ärger über sein Monokel begonnen hat. [4]
(Memo to self: find the second quote !)

Der Heiratsurkunde von Hans ist keine Originale, sondern einen Abschrieb, in 1987 hergestellt.
Könnte es sein, das jemand einen Fehler beim Lesen und Abschreiben des Originals gemacht hat ?
(Memo to self: try and get a copy of the original marriage certificate !)

Friedl Reichel and Hans Margulies [?]
Nicht unbedingt Beweis für irgendetwas, sondern noch ein Rätsel:

In Lunzer & Lunzer-Talos, 1994[3] gibt es ein Bild von Friedl mit einem Soldat. Die Unterschrift sagt:
Friedl Reichler mit Hans Margulies [?] ...
Die Fotographie zeigt Friedl Reichler vermutlich mit ihrem ersten Verlobten, dem Wiener Journalisten Hans Margulies (1889-1960)

Ist es Hans oder nicht ?

In der Hoffnung, eine Antwort zu finden, habe ich dieses Bild und ein paar Fotos von Hans zusammengestellt und in einem Forum nach Meinungen gefragt.

Der Konsens war, dass er nicht Hans sein kann, weil

5 x Hans Margulies, or 6 x Hans Margulies ?

Quellen:

  1. Joseph Roth, Eine Biographie. David Bronsen, Kiepenheuer und Witsch, Köln, 1974
  2. Joseph Roth, Rudolf Koester, Colloqium Verlag Otto H. Hess, Berlin 1982
  3. Joseph Roth, Leben und Werk in Bildern, Heinz Lunzer und Victoria Lunzer-Talos, Kiepenheuer und Witsch, Köln 1994
  4. Joseph Roth, Flucht und Ende, Soma Morgenstern, Zu Klampen, Lüneburg 1994
  5. Joseph Roth, Helmuth Nürnberger, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg, 1981

 «  Prev. Page: Die ArmeeJahre
1911 - 1918
Next Page: Autor und Journalist  »